Geschichte der Filler

Filler haben den Kosmetikmarkt im letzten Jahrzehnt im Sturm erobert. Nicht zuletzt durch den Anstieg an Influencern und Promis, die Ihren Einfluss mit dem sogenannten „Kardashian-Effekt“ geltend machen und die allgemeine Sicht auf ästhetische Behandlungen verändern. Kosmetische Behandlungen sind seit Jahren am Ansteigen und Werden auch in den nächsten Jahren weiterwachsen. Heute wollen wir uns jedoch nicht der Zukunft, sondern der Vergangenheit widmen.

Gesichtsfüller können bis ins Jahr 1893 zurückverfolgt werden. Damals wurde Fett aus den Armen entfernt, um Gesichtsanomalien und Defekte aufzufüllen. Erst im 20. Jahrhundert wurden Gesichtsfüller eher für kosmetische Zwecke verwendet. In den früher 50er Jahren wurde Silikon verwendet, um Gesichtsvolumen und Symmetrie zu kreieren. Diese frühe Entwicklung brachte gefährliche und unerwünschte Nebenwirkungen mit sich. Pateinten entwickelten Granulome, eine Anhäufung der Substanz, da der Körper den Fremdkörper abstieß. In Folge dessen wurde Silikon als Filler 1992 gebannt als eine sicherer Substanze entwickelt wurde.

Restylane

Die Einführung von Rinderkollagen

In den 1970ern und 80ern wurde die Nachfrage nach kosmetischen Korrekturen größer, was zur FDA Zertifizierung von Rinderkollagen für ästhetische Eingriffe führte. Die Handelsbezeichnung dafür waren Zyderm und Zyplast. Allerdings wurden auch hier Probleme mit Abstoßreaktionen gemeldet. Jeder Patient, der Interesse daran hatte, sich einer ästhetischen Behandlung zu unterziehen musste vorher einen Empfindlichkeitstest über sich ergehen lassen, um festzustellen, ob eine Behandlung überhaupt vollzogen werden kann. Eine andere Komplikation von Rinderkollagen waren die starken Schwellungen und die kurze Haltbarkeit der Ergebnisse.

Der erste Auftritt der Hyaluronsäure

Anfang des 21. Jahrhunderts wurden erstmals Hyaluronsäure-Filler getestet, da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil des Körpers ist. 2006 wurde eine neue Generation Hyaluron-Filler von der FDA genehmigt und aufgrund ihrer Wirksamkeit und Sicherheit der biologisch abbaubaren Substanz gelobt. Hyaluron-Filler haben sich all langwieriger als Kollagen bewiesen, was zum sofortigen Erfolg der Filler führte. Restylane war der erste Filler seiner Art auf dem Markt, gefolgt von Juvéderm kurze Zeit später.

Einer der größten Erfindungen im Bereich der injizierbaren Hautfüller war das hinzufügen des Lokalanästhetikums „Lidocain“. Die betäubenden Eigenschaften von Lidocain helfen mir den Schmerzen, die mit manchen Behandlungen verbunden sein können. Vor der Einführung von Lidocain in Filler, gab es keine Lokalanästhetika in den Gels.

Auf dem heutigen Markt sind viele verschiedene Arten von Hautfüllern zu finden. Zum Beispiel, Calcium-Hydroxylapatit-Filler wie Radiesse – ein Mix aus organischen und nicht organischen Inhaltsstoffe. Diese Sorte Filler ist dickflüssiger als andere Gesichtsfüller auf dem Markt. Polymilchsäure- Filler wie Sculptra werden für ihre langanhaltenden Eigenschaften gelobt. Egal wo die Präferenz liegt, auf Fox Clinic Wholesale findet ihr Filler für alle Patientenwünsche.